Alle Artikel in der Kategorie “Pauschaldotierte Unterstützungskasse

Firmenliquidität
Kommentare 0

Praxis: Die eigene Bank im Unternehmen

Viele, die das Prinzip des Betriebssparens – also Mitarbeiterfinanzierte Firmenliquidität mit staatlicher Ausfallgarantie – grundsätzlich verstanden haben, fragen immer wieder: Wie läuft denn das nun in der Praxis? Dass das Geld nun nicht mehr für Direktversicherungen, Pensionskassen, Pensionsfonds usw. überwiesen wird, sondern im Unternehmen bleibt… Weiterlesen

Kommentare 0

Mitarbeiteridentifikation, Liquidität . . . aber ganz schön komplex !?!

Höhere Mitarbeiteridentifikation Gerade für mittelständische Unternehmen hält die pauschaldotierte Unterstützungskasse (pdUK) neben einer deutlichen Steigerung der Mitarbeiteridentifikation mit ihrem Arbeitgeber (Corporate Identity) zusätzlich einen ganz entscheidenden Vorteil bereit: Die Beschäftigten verschaffen dem Unternehmen kontinuierlich Liquidität. Deshalb bezeichnen Experten die pdUK vorzugsweise auch als „Unternehmensbank“ oder… Weiterlesen

fliegende Prozente
Kommentare 0

Wie soll ich denn dauerhaft 1,5% Zinsen erwirtschaften?

Diese Frage wird offensichtlich sehr oft gestellt. Das mag daran liegen, dass wir Menschen wohl eher unterbewusst sofort an Banken oder Versicherungen denken, sobald das Wort ZINSEN fällt. Vielleicht hilft es ja im ersten Schritt, das Wort “Zins” in seinem engeren Sinn mal zu verdrängen… Weiterlesen

Alle wollen Betriebsrente
Kommentare 0

Warum ALLE Mitarbeiter mitmachen WOLLEN

Zum einen sind die Leistungen des Arbeitnehmers aus der „echten“ Betriebsrente staatlich gegen Insolvenz des Unternehmens zu 100% abgesichert. Und zum anderen sind die Rentenzusagen für die Beschäftigten in der betriebseigenen Unterstützungskasse erfahrungsgemäß zwischen 2 bis 3 mal höher als bei jeder Versicherungslösung. Die 3… Weiterlesen

Kommentare 0

Muss ich jetzt etwa alles umstellen…?

Diese Frage bezieht darauf, dass eine Firma ihren Angestellten bereits eine betriebliche Altersvorsorge anbietet und schon seit einigen Jahren durchführt. Grundsätzlich kann man diese Frage nur mit NEIN beantworten. Bei dem Modell des “Betriebssparen” (offiziell: pauschal dotierte Unterstützungskasse) oder von anderen auch “Unternehmensbank” oder “Unternehmenskasse”genannt… Weiterlesen

Blumen und Geld
Kommentare 0

Warum nicht die Pflicht zur Kür machen?

Erst die Pflicht . . . Spätestens seit 2002 hat jeder Arbeitgeber in Deutschland eine fest definierte Fürsorge- und Aufklärungspflicht bzgl. betriebliche Altersvorsorge (bAV). Und wer immer noch denkt, aufgrund gewisser Risiken Arbeitnehmern besser keine diesbezüglichen Angebote zu unterbreiten, steht spätestens dann vor einem Problem,… Weiterlesen

Fabrikarbeiter um 1900
Kommentare 0

Zurück in die Zukunft – erste betriebseigene Unterstützungskasse

Wenn Sie in diesem Beitrag eine allgemeine Abhandlung über die Vor- und Nachteile einer betrieblichen Altersvorsorge (bAV) erwarten, dann läge das deutlich unter unserer Aufklärungsabsicht. Informationen über pauschales ‚Für oder Wider‘ einer bAV finden Sie reichlich im Internet. Viel eher wollen wir ein eigentlich altes,… Weiterlesen